Zurück Home Nach oben Weiter

Rechts und Links

Nicht rinks mit lechts velwechsern!

Es ist ein Phänomen, wie viele Menschen diese zwei Seiten verwechseln! Das ist aber nun mal bei Square Dance das Wichtigste! Manchmal ist es spaßig, wenn man sagen muss: "Nimm die rechte Hand - Nein - die andere Rechte!" Ich habe kein Rezept und keine Idee, wie man dieses Problem löst. 

Hier Beispiele für später auftretende Probleme

. Beitrag aus dem Bulletin August 1999 von Berhard Stief, Teddycoats, Uetersen 

"Wie finde ich die rechte Hand"?

Auf der Square Dance Tanzfläche ist es oft wünschenswert, wenn nicht notwendig, zwischen Rechts und Links zu unterscheiden, was für einige Personen ein Problem sein kann. Beispiele sind: Circle Left, Right and Left Thru, usw.

Personen, die dabei Schwierigkeiten haben, werden gelegentlich darauf hingewiesen, sich an ihrer rechten bzw. linken Hand orientieren zu können; das ist jedoch nicht von großem Nutzen, wenn die betreffende Person Schwierigkeiten hat, die rechte oder die linke Hand zu erkennen.

Ziel:

Das Ziel dieser Anleitung ist es, den Personen zu helfen, die rechte oder linke Hand korrekt zu erkennen mit der höchsten Erfolgswahrscheinlichkeit und mit einem beträchtlichen Nutzen. Nach erfolgter Erkennung ist die Person in der Lage, in unmittelbarer Analogie die Richtungserkennung auf die fragliche(n) Figur(er) zu übertragen.

Benötigte Teile:

bullet

1 Tisch (oder Ähnliches)

bullet

1 Uhr

bullet

1 wasserfester Markierungsstift (beliebige Farbe)

Vorgehensweise:

Die Erkennung der rechten und der linken Hand kann durch folgendes Vorgehen in der vorgegebenen Reihenfolge erfolgen.

  1. Stelle die Uhr auf die Tischplatte, den Arbeitstisch, eine andere flache Einrichtung oder auf die Oberfläche eines Gegenstandes mit der Vorderseite zu Dir. ***Hinweis***: Wenn Du Schwierigkeiten hast zu entscheiden, welche Seite der Uhr die Vorderseite ist, sieh in der Bedienungsanleitung der Uhr nach im Kapitel: "Benutzung der Uhr und Ablesen der Zeit".

  2. Mit parallelen oder fast parallelen Armen lege beide Hände auf die Oberseite des Tisches (oder der Arbeitsplatte) mit der Uhr zwischen ihnen. ***Hinweis***: Es wird angenommen, dass die betreffende Person zwei Hände hat, was normalerweise der Fall ist. In anderen als der angenommen Situation ist die hier angeführte Vorgehensweise nicht anwendbar.

  3. Beachte, ob die beiden Daumen die beiden ähnlich aussehenden Glieder der jeweiligen Hand sind, zwischen denen der geringste Abstand besteht. Wenn das der Fall ist, kann der Schritt 4 ausgelassen werden.

  4. Drehe die beiden Hände so gegeneinander, dass sie das Kriterium von Schritt 3 erfüllen. ***Warnung***: Drehe niemals eine Hand um mehr als 180 Grad. Sollte dies erforderlich erscheinen, so ist statt dessen eine Drehung in der entgegen gesetzten Richtung angebracht, um mögliche Verletzungen zu vermeiden.

  5. Beobachte die relative Position jeden Daumens in Bezug auf die jeweilige Hand und in Bezug auf die Uhr vor Dir.

  6. Mit dem wasserfesten Markierungsstift markiere die Hand, deren Daumen der "9" auf der Uhr am nächsten liegt, mir dem Buchstaben "R", und die Hand, deren Daumen der "3" am nächsten liegt, mit dem Buchstaben "L".

Schluss

Die Hand, die das markierte "L" trägt, ist die rechte Hand, und die Hand, die das markierte "R" trägt, ist die linke Hand. 

Alles klar?

Lt. Martin Haltmayer (Augsburg): Nein - funktioniert nur mit einer Analoguhr mit Zifferblatt. Habe ein anderes System:

  1. Warte einen voraussichtlich schönen Sonnentag auf der Nordhalbkugel der Erde ab.

  2. Bei Sonnenaufgang schaue genau dahin, wo die Sonne aufgeht.

  3. Bleib genau so stehen, mindestens einen Tag lang.

  4. Da wo die Sonne hingewandert ist, ist rechts, wo sie herkam ist links

Zurück Home Nach oben Weiter