Zurück Home Nach oben Weiter

"Hände halten"

Das Nachtgebet eines Callers: "Lieber Gott, gib, dass meine students immer die Hände fassen"!

Es ist unbedingt notwendig, dass man nach einer beendeten Figur, wenn immer möglich, die Hände mit seinem Nachbarn fasst. Nicht wegen des Körperkontakts, sondern zur Orientierung in einer neuen Formation. Auch zwei Herren oder zwei Damen nebeneinander halten Händchen - nur aus diesem Grund! Es könnte ja sein, dass man die folgende Figur nicht kann, aber vielleicht weiß sie mein temporärer Partner nebenan und er kann mir hier buchstäblich 'zur Hand gehen'! Und wenn man es mal nicht tut, ist die Gefahr sehr groß, dass man die Figur, die man eigentlich als Paar tanzen soll, z.B. bend the line, solo ausführen will und danach falsch steht und damit den Square 'schmeißt'.

Wie hält man die Hand des Nachbarn? Bei Dame und Herr nebeneinander ist das geregelt: Die Handflächen der Damen zeigen nach unten und liegen auf der nach oben gedrehten Handfläche des Herrn. Das ist lt. Definition immer so, auch wenn Dame links vom Herrn steht, oder in normaler Kreisformation.

Von Callerlab und von anderer Seite hat man sich auch den Kopf zerbrochen, ob man das nicht irgendwie regeln könnte, besonders wenn zwei gleichgeschlechtliche Tanzpartner nebeneinander stehen, und ist zu der Empfehlung gekommen:  rechte Hand - Handfläche nach oben; linke Hand - Handfläche nach unten! Da aber die o.a. Regelung noch nicht aufgehoben ist, kommt es immer wieder zu touchy Situationen: wer hält wen und wie! An das jetzt auch noch denken zu müssen ist ein bisschen viel verlangt! Arrangieren Sie sich irgendwie mit dem Nachbarn! Es ist kein Fehler, wenn sie mal 'andersrum' sind! Hauptsache, Sie halten Händchen!