Zurück Home Nach oben Weiter

"allemande left"

Das Wort kommt aus dem Französischen allemande danse und bedeutet "Deutscher Tanz". Es war in Frankreich ein "geschrittener" Tanz im 4/4 Takt aus dem 17. Jahrhundert. Anfang des 18. Jahrhunderts findet man die gleiche Beschreibung für einen Tanz im 3/4 Takt, dessen Schwierigkeit in der Grazie und "verschlingen" der Arme bestand.

Callerlab beschreibt zwar, dass man nicht hinter den Ellbogen greifen soll. Die Unterarme sollen nur aneinander gelegt werden und die Daumen sollen angelegt werden! Ich frage mich, wie man da einen vernünftigen festen Halt (bei europäischem Tempo) gewährleisten soll! Es hat sich hier noch niemand beschwert, wenn dies hier in Europa mit unterstützen hinter dem Ellbogen gelehrt wird und wenn sich die Dame etwas fester am Arm des Herrn hält.

Männer:

Daumen raus aus der Armbeuge der Dame! Beweisen Sie nicht Ihre Kraft und fügen Sie den Damen keine 'blauen Flecke' zu. Legen Sie den Daumen an und fassen Sie nur unterstützend hinter den Ellbogen der Dame.

Damen:

Ihr dürft ruhig zugreifen, um einen festen Halt zu haben!

"allemande left (nearest girl)" - Nach ein paar Kurswochen werden Sie in Situationen kommen, wo der corner nicht da steht, wie man es von früher gewohnt war. Er steht plötzlich auf der  rechten Seite (für die Herren), auf der linken Seite (für die Damen), oder direkt davor (face to face). Man hat aber gar keine andere Chance, als mit dieser 'nächst besten' Person den allemande left zu tanzen. Dabei drehen sich die Tanzpartner etwas zueinander und ......"die / der is'es"! Oder Sie / Er steht schon vor einem! Diese Situationen werden später zu 80% Standard!

Caller:

Diese trade by und line Situationen müssen trainiert werden! Eine ausführliche Anleitung und entsprechende Choreographien finden Sie in den Lektionen.